Rezept: Die weltleckerste Kürbissuppe

Rezept: Die weltleckerste Kürbissuppe

Also ich weiß ja nicht wie das bei Euch so aussieht, aber ich bin eindeutig Team Herbst. Ich liebe es im Herbst dick eingemummelt spazieren zu gehen und dann nach Hause zu kommen und mich mit einer Tasse Tee und meinem Strickzeug auf die Couch zu „flezen“ und zum Mittagessen gibt es Kürbissuppe mit selbstgemachten Croutons.

Wie wir die machen, verrate ich Euch gerne. 🙂

 

Ihr braucht:

1 großen Hokkaido-Kürbis (ca. 800g – 1kg)

Sonnenblumenöl

1 Glas Apfelsaft

3 TL braunen Rohrzucker

800 ml Gemüsebrühe

2 Stangen Sellerie

1-2 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

4 Scheiben Weißbrot

 

Und so wird daraus eine Suppe:

Zuerst den Kürbis gründlich waschen, die Kerne entfernen und mit Schale in gleich große Würfel schneiden. Diese werden dann in einem großen Topf in Sonnenblumenöl angedünstet. In der Zwischenzeit den Sellerie und den Knoblauch grob zerkleinern.

Dann den Apfelsaft und den Zucker hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Sellerie und Knoblauch dazugeben und anschließend die Gemüsebrühe angießen. Das Ganze lasst Ihr jetzt 20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.

Währenddessen könnt Ihr das Weißbrot schon mal in kleine Würfel schneiden und diese in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten – fertig sind die späteren Croutons.

Abschließend wird die Suppe noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt, mit dem Pürierstab püriert und auf dem Teller mit den Croutons garniert. Und dann kann man auch schon los schlemmen! Dazu essen wir oft Baguette.

 

Die Kürbissuppe ist hier immer sehr beliebt, daher mache ich meist die doppelte Menge, damit wir zwei Tage davon haben. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! 🙂

 

 

 

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.