Von mir für Euch

Auf dieser Seite stelle ich Euch von Zeit zu Zeit unsere allerliebsten Herzensbücher und Lieblingsartikel vor. Die Seite enthält Werbung und Affiliate-Links.

 

Ermutigen statt kritisieren

 

 

 

 

 

 

Heute möchte ich Euch mal einen Ratgeber ans Herz legen, der mir vor ein paar Jahren in der Mutter-Kind-Kur empfohlen wurde. Das Buch „Ermutigen statt kritisieren“ von Barbara Hennings und Gisela Niemöller zeigt auf wie man in der Kindererziehung auch ohne Strafen, Schimpfen und endlose Predigen auskommt. Die beiden orientieren sich dabei an den Erkenntnissen von Rudolf Dreikurs . Seit Jahren schon versuche ich mich an diesem Erziehungskonzept. Mal mit mehr Erfolg, mal mit weniger. 😉

Je nach Tagesform und Umständen gibt es auch bei mir Situationen, in denen ich wieder in alte Muster zurück falle. Aber ich muss sagen, dass ich einige Übungen aus diesem Buch immer noch umsetze um wieder „auf Kurs zu kommen“ und so auch Konflikte mit den Kids etwas gelassener zu betrachten.

 

 

Meine neueste Empfehlung eignet sich prima als Geschenk für die beste Freundin. Das Ausmalbuch für Erwachsene „Entspann dich endlich, verdammte Scheiße!“ aus dem riva-Verlag beinhaltet viele nette Zeichnungen mit lustigen Sprüchen. Ausmalen hat sowas Meditatives – wenn man denn mal die Zeit dazu findet. 😉

Ein netter Gag ist das Buch allemal. Ich habe es in diesem Jahr schon verschenkt und es ist sehr gut angekommen.

 

 

Heute möchte ich Euch mal ein Buch für kleinere Kinder ans Herz legen.

„Professor Pfeffers Tierisches Abenteuer“ von Katrin Wiehle ist ein Schau- und Suchbuch für Kinder im Kindergartenalter. Die Klonkrieger haben es damals geschenkt bekommen und hatten beide einen Heidenspaß auf den liebevoll illustrierten Bildern immer genau das Tier herauszusuchen, das nicht in die jeweilige Umgebung passt. Ich persönlich finde das Buch so hübsch, dass es auch heute noch bei uns im Wohnzimmer zur Deko dient. Und obwohl die Klonkrieger natürlich schon lange keine Bilderbücher mehr lesen, wird es immer noch ab und zu von ihnen aufgeschlagen.

Vielleicht ist das Buch auch schon eine tolle Idee für den Nikolaus. Denn der steht ja bekanntlich schneller vor der Tür als manch einem lieb ist. 🙂