Ich schicke meinen Koffer… ein Erfahrungsbericht

Ich schicke meinen Koffer… ein Erfahrungsbericht

Ihr kennt das: der lang ersehnte Familienurlaub steht an und die Checkliste der Dinge, die alle irgendwie ins Gepäck passen müssen, wird immer länger.

Kam man als Paar noch mit einer Reisetasche oder einem Rucksack pro Person aus, benötigt man jetzt als Familie plötzlich GIGANTISCHE Koffer – am besten mit Rollen, weil die schweren Dinger nach Füllung sowieso kein Schwein mehr angehoben bekommt ohne sich diverse Rückenwirbel auszurenken.

Wir versuchen jedes Jahr so wenig wie möglich einzupacken. Glücklicherweise haben wir am Zielort eine Waschmaschine. Also rechne ich immer mit Kleidung für etwa die Hälfte der Urlaubstage. Und ich habe mir selbst das ehrgeizige Ziel gesetzt, dass wir nur mitnehmen was in EINEN großen Koffer passt.

Ja, Ihr habt richtig gehört, wir haben EINEN Koffer für VIER Personen. Der wiegt dann aber auch soviel wie ein ausgewachsener Blauwal (nach dem Mittagessen!) und die Reißverschlüsse sehen sich alljährlich ihrer allerhöchsten Belastungsgrenze ausgesetzt. Aber mehr Gepäck darf nicht mit. Basta!

Da wir zur Zeit kein Auto haben, reisen wir nämlich mit der Bahn. Das allein ist ja schon eine Herausforderung. Aber eine Bahnreise mit Kindern UND Tonnen von Gepäck legt da nochmal eine ordentliche Schippe drauf.

Deshalb haben wir vergangenes Jahr erstmalig beschlossen, unseren Mammutkoffer einfach vorzuschicken und dann völlig entspannt und nur mit dem üblichen Handgepäck bewaffnet hinterher zu reisen.

 

Letztes Jahr haben wir unseren Koffer mit dem Gepäckservice der Deutschen Bahn verschickt.

Das Menü auf der Bahn-Homepage war relativ übersichtlich und die Buchung klappte ganz einfach. Die17,50 € pro Gepäckstück und Weg waren mir den gesparten Umsteigestress eindeutig wert – wir alle erinnern uns an meine Geschichte „Familientrip“! 😉 Für einen geringen Aufpreis konnte man den Koffer sogar zuhause abholen lassen und einen Wunschtermin mit passendem Zeitfenster buchen.

Am gebuchten Abholtag traten jedoch die ersten Problemchen auf. Es stellte sich heraus, dass die Bahn mit Hermes zusammenarbeitet.

Der Hermes-Fahrer kam weder am vereinbarten Tag, noch im gebuchten Zeitfenster, sondern stand einfach einen Tag später als vereinbart plötzlich vor der Tür und hatte Glück, dass überhaupt jemand zuhause war. Auf meine Nachfrage, warum die Abholung nicht wie geplant geklappt habe, meinte er nur, die Bahn würde die Wunschtermine und -zeitfenster zwar anbieten, Hermes selbst könne diese aber gar nicht einhalten, da man sich an Routenpläne halten müsse. Aha.

Ich brauche wohl kaum zu erwähnen, dass sich nun auch die Zustellung verzögerte und unser Koffer somit einen Tag später als gebucht und ebenfalls zu einer völlig abstrusen Uhrzeit am Zielort eintraf. Bei der Rückfahrt zwei Woche später das gleiche Spiel. Auf meine Reklamation hin entschuldigte man sich brav bei uns und schickte uns ein Formular, in dem ich die Rückerstattung der Zusatzgebühren beantragen konnte.

Offen gestanden waren wir also von dieser Option des Gepäckversands eher weniger begeistert. Das Gepäck kam zwar an, aber die Organisation ließ deutlich zu wünschen übrig. Man hat als Mama ja meist auch noch andere Dinge zu erledigen, als den ganzen Tag mit einem Ohr an der Haustür zu hängen und auf den Hermesboten zu warten.

 

In diesem Jahr testeten wir den Gepäckservice von DHL. Mit 16,49 € für den Versand tun die beiden Anbieter sich jetzt preislich schon mal nicht so viel.

Auch hier kann man für einen geringen Aufpreis von 3,00 Euro eine Abholung vereinbaren, für weitere 3,00 Euro sogar einen Wunschzeitraum für die Abholung angeben.

Und so saßen wir also eines schönen Tages daheim und warteten darauf, dass unser Koffer abgeholt wurde…und warteten…und warteten. Als das vereinbarte Zeitfenster verstrichen war, griff ich zum Telefon und rief beim Kundenservice an.

Dort warf man einen Blick in den PC und stellte fest, dass der Fahrer, der für unseren Bezirk zuständig war, vermerkt hatte, er habe das Paket in einem nicht versandfertig frankierten Zustand vorgefunden und es daher nicht einscannen können.

Nachdem mein hysterischer Lachanfall vorüber war, teilte ich dem netten Herrn am Telefon mit, dass wir den ganzen Tag zuhause gewesen seien und NIEMAND auch nur in die Nähe unseres Hauses gekommen sei um einen Koffer einzuscannen und abzuholen.

Der Servicemensch entschuldigte sich, obwohl er ja gar nichts dafür konnte und versprach, uns die Zusatzkosten für die Abholung und das Wunschzeitfenster zu erstatten. Man bot mir außerdem an einen neuen Abholtermin zu buchen, was ich dankend ablehnte.

Stattdessen brachte ich den Koffer selbst zur nahegelegenen Postfiliale und siehe da, von diesem Moment an klappte alles mehr oder weniger reibungslos. Der Koffer kam tatsächlich noch vor uns am Reiseziel an, allerdings vier Stunden früher als zur geplanten Zustellzeit.

 

Fazit: für Familien, die viel mit der Bahn reisen, ist der Gepäckversand auf jeden Fall eine super Möglichkeit, sich jede Menge Stress zu sparen. Auch wenn die Umsetzung bei beiden getesteten Services hier und da noch etwas hinkt. Die Extragebühren für Abholung und Wunschzeitfenster kann man sich allerdings meines Erachtens getrost sparen und diese lieber in ein Eis am Urlaubsort investieren. 🙂

 

*Dieser Text enthält unbezahlte Werbung ohne Auftrag in Form von Firmennennungen*

63 thoughts on “Ich schicke meinen Koffer… ein Erfahrungsbericht

  1. Christel Petrusch

    Meiner Freundin ist das auch passiert. Der Koffer wurde zwar pünktlich abgeholt, kam aber nicht an dem vereinbarten Tag in der Pension an. Angeblich stimmte der Ort nicht. Ich habe den Versand online gebucht und mir wurden telefonisch die Angaben bestätigt, mit der angegebenen PLZ. Da die Freundin am Samstag anreiste mit leichtem Handgepäck, kommt der Koffer jetzt erst am Dienstag an. Sie muss sich also erstmal alles Nötige besorgen.
    Ob ihr die Ausgaben ersetzt werden, ist fraglich.
    Also nie wieder Kofferversand mit Hermes.

  2. Erika Gust

    Mir geht es genauso. Ich warte immer noch auf meinen Koffer. Bloss gut, dass ich nicht alle Medikamente in den Koffer gepackt habe. Trotz viermaligen Anruf und der Zusicherung, dass der Koffer ganz bestimmt noch kommt, warte ich immer noch
    Nie wieder HERMES-Reisegepäckversand.

    1. Ohje. Na dann drück ich Dir mal die Daumen. Ich war mit Hermes auch nicht so zufrieden.

  3. Anne Gärtner

    Wie auch im Jahr 2017, erfolgte die Zustellung meines Koffers im Juni 2018 nicht zum angegeben Tag, zur bezahlten und angegebenen Zeit, sondern am nächsten Tag am Nachmittag.
    Im Jahr davor, nicht am Samstag, sondern am Montag Nachmittag.
    Meine Beschwerde und Bitte um Rückerstattung für 4,00 € des Zeitfenster, blieb ohne Beachtung. Fazit, nie wieder HERMES.

    1. Ui, das ist echt nervig. Kundenservice scheint bei Hermes generell nicht so im Fokus zu stehen. 😉 Wir haben uns bei den letzten Reisen auch lieber an DHL gehalten.

  4. Stefanie Schäfer

    Ich habe vor 2 Tagen 1grass grünne er Koffer große Koffer und mitelkleine schwarze Reisetasche mit DHL ABGESCHICKT. Meine Reisetasche ist schon von Ort, der großen Koffer bis jetzt (hab geprüft in internet)liegt irgendwo in Passau-keine von DHL kann mich sagen warum er ist nicht versendet.Wie soll ich mit badelatschen und Bademantel in Kur leben?gibt niemand bei DHL welche kann was kleren.Danke DHL. Bin stinkt sauer.

    1. Oh mann, das ist echt Mist! Ich drücke Dir mal die Daumen, dass der Koffer doch noch auftaucht. Unserer hing auch mal eine Woche in einem Verteilerzentrum fest. Ist aber dann doch noch angekommen. Glücklichweise war das „nur“ bei der Rückreise. Aber ich war trotzdem not amused.

  5. Conny Brüning-Hübel

    Conny
    hätte ich mal vorher diese Seite entdeckt — aber ( von führenden Krankenkassen ) empfohlen habe auch ich meinen Auftrag zur Gepäckbeförderung an Hermes gegeben. Abholung Montag, 26.11.2018, Transport zur Reha-Klinik. Um 17 Uhr: erste Unruhe und ein Anruf : ne ne, keine Sorge, es ist ja noch früh. Der kommt schon noch. 20 Uhr : Ärger und zweiter Anruf : ne ne, ist ja mal grade erst 20 Uhr. Der kommt schon noch.
    21.30 Uhr stinkesauer erneuter Anruf : ne, der kommt nicht mehr. Der hat um 19.06 gemeldet, daß niemand da gewesen sei, . Unfaßbar: Ich sitze den ganzen Tag in Wartestellung und am Ende kommt keiner und der Fahrer behauptet, ich sei nicht dagewesen ! Schlimm genug, aber es kommt noch dicker. Die Frau am Telefon versteht natürlich meinen Ärger und versichert mir, sich der Sache jetzt persönlich anzunehmen: Sie haben eine Fachabteilung ( die um diese Uhrzeit natürlich nicht mehr arbeitet ) und an die gibt die das Ganze weiter. Am Dienstag ab 8.00 Uhr wertden die sich dann bei mir melden, weil Koffer haben ja immer Vorrang und bei einer Reha…..
    Nur halb beruhigt gehe ich schlafen….wer schon mal in Reha war, weiß, das man dieses ganze Geraffel unmöglich bei einer Zugfahrt mitnehmen kann.
    Heute morgen dann : NICHTS. Gegen 9.30 Uhr beschließe ich, noch mal anzurufen, weil ich doch entschieden gestresst bin mit der ganzen Angelegenheit. Beim Versuch, mein Anliegen zu klären wurde sehr schnell klar, daß die gute Frau gestern abend irgendwie gar nichts geklärt hatte: werder gab es bei meinem Auftrag einen Vermerk, daß mein Gepäck immer noch hier steht, noch daß irgendwas organiseiert werden muß, damit es zu meiner Rehaklinik geschafft wird.
    Das Dumme ist,daß der- oder diejenige, mit der man bei Hermes in der Hotline redet, nie etwas dfür kann: stimmt, aber keiner konnte mir jemand ans Telefon holen, der etwas dafür kann ! Auf meine Bitte, mich mit Frau X von gestern abend zu verbinden, sagte man mir, daß ich heute wieder bmit einem ganz anderen callcanter verbunden sei und diese Frau dort nicht bekannt sei. Fachabteilung, Vorgesetzte, Abteilungsleiter oder sonstige Verantwortliche sind für mich nicht zu erreichen. Das einzige Angebot, welches mir gemacht wurde, war, einen neuen Auftrag zu erstellen, und das Gepäck morgen abzuholen, oder vielleicht auch übermorgen. Da der Rest der Familie grad nicht da ist und ich es keinem Nachbarn zumuten kann, 20 Stunden auf Hermes zu warten machte man mir den Vorschlag, die Koffer zur Abholung in den Garten zu stellen.?????? Da ich heute mittag dann ziemlich am Ende war, hab ich mir einen Transporteur gesucht, der zwar etwas teurer, aber super zuverlässig ist : zwei Stunden nach der ersten Kontaktaufnahme war mein Gepäck unterwegs, ich habe einen Ansprechpartner und kann dann gelassen meine Reha antreten.
    Und während ich das grade fertig schreibe, klingelt es: Hermes kommt mit 24 Stunden Verspätung und fragt, ob es hier Koffer zum Abholen gibt ( echt wahr )

    1. Oh mann, das ist ja echt der Hammer! Gott sei Dank hast Du noch eine Lösung gefunden. Obwohl es wirklich ärgerlich ist, dass Du dann dafür tiefer in die Tasche greifen musstest. Vielleicht sollte man keinen Gepäckservice anbieten wenn man es ohnehin nicht auf die Reihe bekommt.

  6. Zsofia Dr.Pohlinger

    Ich habe einen Fahrrad und ein Koffer vorgesendet. In die erste Richtung war fast alle gut, der Fahrer kam früher trotz Termin mit Zusatzzahlung, sprach kaum Deutsch. Auf dem Hinweg wurde die Reparatur-Kombischlüssel aus der Fahrradtasche gestohlen. Auf dem Rückweg war die Abholung problemlos. Koffer ist mit Verspätung zwar angekommen, war aber nicht mit dem Code zu öffnen. Der Code war ursprünglich 127 und wurde unterwegs auf 404 geändert. Damit habe ich erfahren das Knacken des Codes ist super einfach und dauert einige Sekunden. Wozu hat das jemand geändert? Vielleicht ist ein Stabmixer weg, oder nicht eingepackt? Das Fahrrad ist – hoffentlich noch- gar nicht angekommen. Der Fahrer sprach weder deutsch noch englisch, gezeigt, gestikuliert- nichts kam an als ich erklären wollte dass ein Mountenbike, Fahrrad, bicycle…fehlt. Er hat jemandem angerufen der ein wenig, gebrochen englisch sprach und reichte mir sein Handy. Er hat so ungefähr verstanden dass ich noch ein Fahrrad suche. Hat aber dann motorbike gesagt, so genau war sein Verständnis auch nicht. Ich konnte nur E-mail schreiben, für die Feiertage wird wohl nichts passieren.

    1. Au weia, das ist ja echt mega ärgerlich. 🙁

  7. Conzen, A.

    Auch ich hatte letztes Jahr ein heftiges Erlebnis mit Hermes. Abgeholt wurde der Koffer pünktlich, nur in Österreich kam er erst 10 Tage nach einer Odyssee mit vielen Telefonaten, Mails und sehr viel Ärger total verdreckst an. Die Schuld wurde von Hermes auf den österreichischen Versand geschoben. Diese haben aber nie einen Auftrag erhalten? Am Ende wurde mir von Hermes genervt angeboten, shoppen zu gehen. Macht das bloß nicht! Es gibt wohl eine gesetzliche Mindesterstattung. Lächerlich! Dafür bekommst du nicht einmal in einem Billigladen eine Grundausstattung. Über die DB Reisebüro Mitarbeiterin habe ich eine Kulanzzahlung bekommen, Witz! Nie mehr Hermes ins Ausland .

    1. Das ist ja ätzend! Ich bin mal gespannt wie es bei uns im Sommer läuft. Allerdings halten wir uns ja auch lieber an die Herren in Gelb.

  8. Tilman

    Hallo habe herzlich über die Erfahrungen gelacht.
    Unsere sind leider auch nicht gut. Gepäckservice der DB gebucht (leider Hermes), weil nach Österreich die günstigste Möglichkeit. Abholtermin vereinbart. Am Tag der Abholung erschien ein junger Mann, der kein Wort deutsch konnte und außerdem noch mit einem Privatauto vorfuhr. Mit Zeichensprache und vorzeigen der Gepäckbanderolen glaubte ich ihm dann und gab unsere Koffer mit. Komisches Gefühl.
    Am Urlaubsort kamen dann drei von vier Koffern pünktlich an. Nur der Koffer unserer kleinsten, für die wir am nächsten Tag einen Skikurs gebucht hatten, blieb verschwunden. Nach etlichen Telefonaten mit der kostenpflichtigen Hotline und Beschreibung des Koffers wurde er dann wiedergefunden. Drei Tage später kam er dann beschädigt an. Der Griff war abgerissen. Wir hatten inzwischen neue Skibekleidung und Anderes kaufen müssen. Ob wir dies ersetzt bekommen steht auch noch in den Sternen.
    Jetzt kommt aber der Clou. Um die Verspätung und den Schaden am Koffer erstattet zu bekommen möchte Hermes die Gepäckbanderole haben. Diese wurde am Abholtag am dann später abgerissenen Griff angebracht und verschwand warscheinlich als dieser Griff kaputt ging. Es war jedenfalls keinerlei Gepäckbanderole am Koffer. Bin ja mal auf den weiteren Verlauf der Reklamation gespannt.
    Dies ist nur eine kurze Anekdote des Gepäckversandes mit Hermes. Es war insgesamt negativ und wird es mit uns nicht mehr geben.

    1. Oh mann! Die Geschichten werden ja wirklich immer besser. So langsam aber sicher beschleicht mich der Gedanke lieber doch wieder selber zu schleppen und vielleicht einfach etwas weniger einzupacken. 🙂

  9. Ina

    Wir 4 köpflige Familie verreisen auch nur mit dem Zug. Innerhalb Deutschlands hat es 3 von 4 mal perfekt funktioniert. Zeitfenster, Abholung zuhause, usw. alles perfekt. 1 mal kam der Koffer 2 Tage zu spät am Urlaubsort an. Seitdem packe ich in unsere Rucksäche pro Pers 1 Set Wechselwäsche ein. 1 mal zum Skiurlaub nach Österreich versendet. Auch funktioniert, trotz Schneecaos. Er wurder sogar einen Tag früher als geplant geliefert, Hin und Rücktransport.
    Nun steht eine Reise in die Toskana über Ostern an. Ich werde den Koffer ( auch ich bestehe darauf, NUR einem mitzunehmen) wieder vorraus schicken.
    Alle Kofferversendungen habe ich online über die DB gebucht, also mit Hermes.
    Kleiner Tipp: Ich lasse mir bei Reisen ins Ausland den Koffer immer einen Tag eher als notwendig abholen!

    1. Ok, dann hattest Du anscheinend wirklich Glück. 🙂 Habe bisher neben unseren persönlichen Erfahrungen wirklich fast nur negative Geschichten gehört. Wir werden allerdings unseren Koffer im Sommer auch wieder versenden. Toi toi toi… 😉

  10. Cornelia

    Mich hat es auch gerade ganz aktuell getroffen. Zum Glück handelte es sich um den Rücktransport meines Koffers vom Urlaubsort nach Hause mit Hermes. Mit 15-tägiger Verspätung kam der Koffer dann doch noch an. Ich hatte ihn schon abgeschrieben und zahlreiche schlaflose Nächte hinter mir (in dem Koffer war mein halbes Leben). Ich muss dazu sagen, dass ich körperlich etwas beeinträchtigt bin und möglichst alles Schwere in den Hermes-Koffer packen muss. Bis jetzt (ca.10 Mal) ging es auch immer gut. – Das Schlimmste war allerdings der nervenaufreibende und vor allem kostenpflichtige Telefonkontakt mit Hermes. Man hat nie mit dem selben Mitarbeiter zu tun und keiner konnte einem eine Auskunft erteilen. Man kommt sich völlig machtlos vor. Von meinem Koffer hatte sich angeblich die Banderole gelöst. Am eigentlichen Zustelltag rief mich eine Mitarbeiterin von Hermes an, die sich meinen Koffer beschreiben ließ und ihn mit einer neuen Banderole auf den Weg nach Berlin schicken wollte… Seit dem war der Koffer verschollen. Erst nach 12 Tagen und zahlreichen Telefonaten hatte ich das Glück, endlich mit einer kompetenten Hermes-Mitarbeiterin sprechen zu können, so dass ich dann nach 15 Tagen -ohne jegliche Vorankündigung- meinen Koffer erhielt. Es war ein Zufall, dass ich um diese Uhrzeit zu Hause war. An dem Koffer befanden sich 2 Banderolen – einmal mit der korrekten Anschrift und noch eine weitere einer völlig fremden Person, die sich zur Reha in Aachen aufhielt… Bei uns werden die Koffer schon seit ca.1 Jahr von einem nicht deutschsprachigen Jungen (meines Erachtens max.15 Jahre alt) zugestellt.

    1. Ohje, das klingt ja auch sehr spaßig…NICHT! Ich habe auch immer ein komisches Gefühl wenn der Koffer auf Reisen geht. Man hängt ja doch an seinen Sachen. Ich male mir dann immer aus wie es wohl ist wenn wir im Urlaub dann ohne Gepäck dastehen und alles neu kaufen müssen…der Horror! Beim Rückweg bin ich immer deutlich entspannter. Obwohl es natürlich wirklich ärgerlich ist wenn die Sachen nicht mehr auftauchen.

  11. Harpo

    Heute sollte mein Koffer für die Reha abgeholt werden. Ich warte ,es tut sich bis um 17 Uhr nichts. Mein Anruf bei Hermes ,ihr Auftrag liegt uns vor und der Fahrer kommt heute. Um 19 uhr Anruf bei Hermes, ich solle mich gedulden,es ist ja noch nicht 20 Uhr. 21 Uhr immer noch keiner von Hermes da gewesen. Wahrscheinlich muss ich wegen Schlampigkeit von Hermes meine Reha nicht antreten. Nie wieder Hermes, kann nur jedem empfehlen, bitte nicht mit Hermes versenden.

    1. Ja, das war leider auch unser Resumee. Wir vertrauen dann auch eher DHL. Interessant zu lesen, dass es offensichtlich immer noch ein bisschen schlimmer geht. Liebe Grüße

  12. Thomas Wallendszus

    Moin.
    Mein Koffer Richtung Salus Klinik in Lindow sollte gestern, am Mittwoch, den 20.03.2019, abgeholt werden. Der steht noch immer bei mir !
    Nach Anrufen bei HERMES war ich 2x nicht anwesend ! – Aber hallo, ich bin seit 20.03.2019 früh um 8 Uhr zu hause & warte !!!
    Merkwürdigerweise nicht mal Karte(n) im Briefkasten, dass ein Fahrer vor Ort gewesen !? – Ist doch sehr merkwürdig.
    LG
    Thomas aus Berlin

    1. Toll, oder? Aber wenn ich mir die anderen Kommentare hier so anschaue, befindest Du Dich offensichtlich in bester Gesellschaft. 😉 Ich drück Dir die Daumen, dass er noch abgeholt wird.

  13. R.P.

    Alles, was ich hier lese, scheint kein Ausnahmefall zu sein. Kofferversand (innerhalb Deutschlands) zur Reha wurde von der Rentenversicherung bei der DB in Auftrag gegeben, Hermes holte die beiden Koffer auch korrekt am vereinbarten Tag (Montag) ab. Zugestellt sollten die Koffer am Mittwoch zwischen 8 und 14 Uhr werden, konnte man auch in der „Sendungsverfolgung“ auf der Hermes-Internetseite nachlesen. Da die Koffer nicht kamen, Anruf bei der „Hotline“ bei Hermes, da wurde zugesichert, daß die Koffer „aufjeden Fall“ noch kommen. Gewartet bis 21 Uhr, aber sie kamen nicht.
    Tags darauf kamen sie an, in der Sendungsverfolgung stand noch immer „Zustellung Mittwoch“.
    Rückweg: Koffer wurden in Isny im Allgäu am Abreisetag korrekt abgeholt, sollten Freitag zugestellt werden. Da wegen diverser Arztbesuche an dem Freitag nicht ganztägig jemand zu Hause sein konnte, wurde der Service“ Wunschtag“ gewählt um die Zustellung auf Samstag zu verschieben. In der Sendungsverfolgung wurde dies auch quittiert mit dem Vermerk „Der Empfänger hat einen WunschTag für die Zustellung gewählt.“ Aber auch das funktionierte nicht, am Freitag stand der Hermes-Bote mit den Koffern vor der Wohnung, wir waren unterwegs. Zum Glück sah das unser Nachbar und hat die Koffer in Empfang genommen.
    Fazit: Hermes ist ein unzuverlassiger Dienstleister mit einer wohl miserablen Organisation. Die schlechte Qualität liegt aber sicher nicht bei den kleinen Paketboten, sondern in den oberen Etagen – wie heißt es so schön: „Der Fisch stinkt vom Kopf her“.

    1. Das stimmt wohl. Die ganze Organisation bei Hermes ist wohl weder Kunden- noch besonders Dienstleister-orientiert.

  14. Wolf Dill

    Ja, man nur den Eindruck bekommen, dass Hermes an diesem Produkt nicht interessiert ist, egal ob über das eigene Portal gebucht wird oder über die DB. Habe bei Hermes am Freitag (26.04.2019) die Abholung am 29.04. von zwei Koffern zum Versand an den Bodensee gebucht.
    Früher konnte man das Zeitfenster für die Abholung noch gegen Aufpreis wählen. Gibt es nur noch bei der DB, wird aber wohl von Hermes ggf. auch ignoriert, wie man weiter oben liest.
    Habe von 08:00 bis 20:00 auf Hermes gewartet. Erster Anruf bei Hermes 15:51: Wo bleibt der Bote? Antwort: Der Wagen ist auf Tour; die geht bis 20:00. Zweiter Anruf bei Hermes 20:47: Keine Abholung! Antwort: „Der Fahrer hat die Tour abgebrochen.“ Habe gerade bei DHL gebucht.
    Zuverlässiger Koffertransport ist für die alternde Gesellschaft ein Top-Thema. Baut es aus!

    1. Ich gebe Dir völlig Recht. Als Familie ohne Auto ist der Transport von Reisegepäck auch eine große Erleichterung. Wenn er denn funktioniert…

  15. Annette

    DB Kofferservice

    NIE WIEDER !!!!!!!!!!!

    3 Tage vor Bochum in Hamm abgeholt, soweit gut.
    Wir nach Starlight-Expreß Wochenende Freitag ins Hotel und auf den Koffer gewartet.
    Sonntag wieder abgereist OHNE Koffer
    Dienstag wurde der Koffer geliefert, zum Hotel in Bochum
    KLASSE, WAS?

    Nie wieder DB Koffer-Service

    1. Oh Mann, das ist ja wirklich toll gelaufen…NICHT! Nach Euren ganzen Erfahrungen überlegen wir ernsthaft dieses Jahr lieber mit weniger Gepäck zu reisen und die Sachen selbst zu transportieren.

  16. Romy

    Hab auch schlechte Erfahrungen mit dem Gepäckservice von Hermes gemacht. Meine Koffer wurden zwar im vereinbarten Zeitfenster von Hermes abgeholt, am Reha-Ort kam 1/2 Koffern jedoch aufgebrochen an.
    Eine meiner Softshelljacken wurde entwendet und vom Kofferband mit Adresse fehlt auch jede Spur.
    Telefonisch wurde mir das Zusenden einer Verlustmeldung zugesagt, auf der ich die entwendete Jacke angeben soll um das versicherungstechnisch zu klären. Bis jetzt kam noch kein Formular.

    1. Toll! Also, dass etwas fehlte hatten wir bisher noch nicht. Gott sei Dank! Ich drücke Dir mal die Daumen, dass Du wenigstens das Geld für die Jacke erstattet bekommst.

  17. Barbara - Maria

    Tja der gute Hermes Versand. Koffer mit der Post für den Hinweg nach Karlsruhe gebucht. Klappte prima, da Koffer zur Post gebracht. Rückwärts…oje der Koffer wurde zwar zum vereinbarten Termin abgeholt aber….die Banderolen des Koffers meiner Freundin und meines Koffers vertauscht. So kam einen Tag später der Koffer meiner Freundin bei mir in Bielefeld an, wohlgemerkt mit meinem Namen und meiner Adresse. Doch mein Koffer wurde als nicht zustellbar jetzt irgendwo eingelagert??? Bin gespannt wie das nun wird. Denn ich hatte den Koffer meiner Freundin identifizieren können. Deren Namen und Adresse mitgegeben, nur ob der Fahrer / Zusteller das verstanden hat, mag ich bezweifeln. Denn er verstand und sprach kein, bzw. kaum Deutsch. Leider Normal bei Hermes. Das arme Mädel im Callcenter, denn nur so kommen die günstigen Preise zustande, tat mir ja leid und sie versprach uns einen Gutschein zukommen zu lassen. Darauf kann ich verzichten, ich will meinen Koffer. Fazit….es reicht mir mit Hermes. Werde in den sauren Apfel beißen und nur noch umständlicher meine Koffer mit der Post verschicken.

    1. Wow, wie konnte das denn passieren? Ist Dein Koffer denn noch aufgetaucht?

  18. Silvia

    Es geht noch besser. Meine beiden Koffer für die 4wöchige REHA wurden am Freitag bei mir abgeholt. Am Samstagvormittag bekam ich einen kurzen Anruf des Fahrers das beide Koffer aus dem HERMES Auto gestohlen wurden. Somit konnte ich erst mal meine Reha absagen/verschieben. Unzählige Telefonate und eMails von meiner Seite aber keine Reaktion von HERMES oder DB. War nun erst mal das notwendigste einkaufen. Bin gespannt auf die Entschädigung. Formular für eine Verlustmeldung habe ich im Internet runtergeladen und eine detaillierte Auflistung des Kofferinhalts beigefügt. Wer hebt schon alle Quittungen als Nachweis über seine Kleidung auf. Aber die höchstens 1000 EURO Entschädigung pro Koffer sind eh ein Witz. Fangt mal an zu rechnen wenn man bei den zwei geklauten Koffern, Outdoorbekleidung, Badeanzüge beginnt und bei der Unterwäsche aufhört.
    Nie wieder HERMES. Werde meine Koffer nun per DHL verschicken und diese höher versichern.
    In 2 Wochen soll meine REHA beginnen – hoffentlich läuft alles glatt.

    1. Na toll! Das ist ja eine schöne Bescherung! 🙁 Ich drücke Dir die Daumen, dass der zweite Anlauf jetzt klappt und Dein Gepäck heil ankommt.

  19. Theresa

    Ich habe auch vor meinen Handgepäckskoffer mit der Post zu verschicken. Jedoch von Australien nach Deutschland. Sollte ich den in ein Paket machen oder in Folie einwickeln (was ich eigentlich nicht möchte, da Plastik)? Ich habe noch nie einen Koffer versendet, und bin daher über jegliche Tipps dankbar!!

    1. Ich würde ihn je nach Größe tatsächlich irgendwie verpacken. Bei der Entfernung ist das wahrscheinlich sicherer, dass er unbeschadet ankommt. Toi toi toi!

  20. Hans-Otto und Steffi

    Nur wütend!,
    Fahrradgepäckservice der Deutschen Bahn mit Hermes eine einzige Katastrophe!
    Abholung und Hintransport ok. Abholung: Fahrer findet anscheinend den angegbenen Campingplatz nicht, obwohl wir drei Stunden am Eingang gewartet haben. Eine telefonische Benachrichtigung erfolgt nicht. Erst nach vielen vergeblichen Versuchen haben wir jemand am Telefon erreicht.

    Beide Damen konnten keinerlei sinnvolle Lösungsvorschläge machen, völlig unflexibel. Eine Abholung könnte frühesten am nächsten Tag zu einem Zeitpunkt erfolgen, so dass wie unseren Zug nicht mehr erreichen konnten, d.h. Zusätzliche Taxikosten, neue Fahrkarte usw

    Also Vorsicht bei Hermes! Steffi und Hans-Otto

    1. Ich finde es auch blöd, dass die Deutsche Bahn mit Hermes zusammen arbeitet und das zunächst einmal gar nicht ersichtlich ist. Mit Hermes hatte ich bisher auch nur Theater.

  21. Mala

    Ich schicke vor einiger Zeit einen großen Hartschalen Koffer mit Hermes. Der Koffer kam an aber zwei Rollen waren eingebrochen. Der Koffer war Schrott und ich reklamierte. Zurück kam der Bescheid das ich eine Werkstatt für Koffer aufsuchen soll und einen Kostenvoranschlag machen lassen. Nach meines Hinweis das es im Umkreis von 100 km keine solche Werkstatt gibt und man einen Hartschalenkoffer mit eingebrochen Rollen nicht flicken kann kam gar nichts mehr. Ich blieb auf den Schaden sitzen. Das nächste Mal nahm ich DHL . Samstag angeben als ich Montags ankam Stand der Koffer schon am Ablageort.
    TIPP: Man braucht bei DHL keinen Abholservice zahlen wenn er den Zusteller mit Banderole Übergeben wird. Nur noch mit DHL und auch für die Reha nächsten Monat werde ich mit DHL schicken

    1. Ohje… DHL ist auch unsere Wahl. Es läuft nicht alles perfekt, aber es läuft.

  22. Helga Aaslepp

    Wollte eigentlich meinen Koffer für den Sommerurlaub mit Hermes vorschicken, auf eine deutsche Nordsee-Insel, aber wenn ich so lese was alles passiert, befördere ich wohl meinen Koffer selbst.
    Gibt es eigentlich auch etwas positives zu berichten?

    1. Also das Positive ist, dass unser Gepäck es bisher immer zum Zielort geschafft hat – wenn auch mit Hindernissen. Wir werden es dieses Jahr auch wieder „wagen“.

  23. Sabine K.

    Ich warte jetzt auch schon drei Tage auf meinen Koffer und werde von Hermes auf Die Bahn und umgekehrt verwiesen. Nach den miesen Erfahrungen möchte ich die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben. Wir Kunden werden doch von beiden Anbietern vera….. Hat schon jemand Erfahrung mit dem Rechtsweg?

    1. Mit dem Rechtsweg habe ich leider noch keine Erfahrung. Bisher hatten wir ja immer noch Glück im Unglück und das Gepäck kam doch noch an. Ich drücke Dir die Daumen!

  24. Isa

    FInger weg von Hermes! und dem Gepäckservice der Deutschen Bahn .
    eine einzige Katastrophe !!! – ich kann alle o.g. Erfahrungen zu 100% bestätigen . Man wartet auf die Abholung … und wartet und wartet und wartet.

    Wann werden die Unternehmen endlich wach? Die Bevölkerung wird älter , reist mehr , gerne mit der Bahn und möchte das Gepäck nicht schleppen. Gepäckservice, und ich betone SERVICE ! ist eine Marktlücke.

    Kann mir jemand ein ZUVERLÄSSIGES UNternehmen nenne, dass es schafft ein Gepäckstück innerhalb von 2Tagen von Hannover nach NOrderney zu transportieren.( auch mit Aufpreis – Hausptsache, es ommt an …)
    Vielen Dank für eine Rückmeldung aus dem Forum.
    vG.ISa

    1. Also wir vertrauen wie gesagt seit unseren eher mäßigen Erfahrungen mit Hermes auf DHL und hatten bisher immer Glück. Ansonsten vielleicht UPS mal fragen?! Dort verschicken wir bei der Arbeit häufiger Sachen.

  25. Kawe

    Ich habe auch den Fehler gemacht, mit Hermes meine Koffer zu versenden. Einer kam völlig zertrümmert an. Seitdem kämpfe ich um Ersatz meines nagelneuen Koffers

  26. Heike Klotz

    Ich sitze gerade hier und warte auf meinen Koffer. Zustelldatum war gestern, laut Mail zwischen 9 und 12 Uhr. Seltsamerweise hielt gestern gegen 12:30 Uhr ein Hermes-Auto vor meinem Haus. Ich wartete auf das Ratten der Kofferräder auf dem Weg zur Haustür und das Klingeln, aber nichts passierte. Dan startete der Motor und als ich an der Haustür war, sah ich gerade noch ein Hermes-Auto um die Kurve verschwinden. Ich rief die Hotline an. Die Dame sagte mir, das sei vielleicht ein anderes Hermes-Auto gewesen (warum hielt es vor meinem Haus?), es gäbe ja viele und die Zustellung könnte ja noch bis 18 Uhr erfolgen. Natürlich wartete ich noch bis 18 Uhr. Als ich dann in der Sendungsverfolgung nachschaute, stand da, der Koffer konnte nicht zugestellt werden, weil der Empfänger nicht angetroffen wurde. Heute habe ich auf dieser Seite gelesen, dass das anderen auch passiert ist. Aber gestern hat mich das unglaublich wütend gemacht. Da sitzt man den ganzen Tag zu Hause, praktisch im Stubenarrest, und dann diese dreiste Lügen. Ich bekomme quasi die Schuld für die nicht erfolgte Zustellung in die Schuhe geschoben. Auf dieser Seite habe ich jetzt erfahren, dass das gängige Praxis bei Hermes ist. Das macht mich etwas gelassener. Es ist nämlich auch bei mir das vierte Mal, dass der Koffer auf dem Heimweg nicht pünktlich kommt. Zum Glück ist er auf dem Hinweg immer pünktlich gewesen, was vielleicht daran liegt, dass ich ihn dann an einer Hermespaketannahme abgeben. Die ist nur eine Straße weiter und da muss ich nicht auf den Zusteller warten. Dank dieser Seite hab ich jetzt aber nicht mehr das Gefühl, irgendetwas falschgemacht zu haben. Geteiltes Leid… 🙂

    1. Ja, damit bist Du wohl nicht allein. Das habe ich hier auch schon häufiger gehört. Liebe Grüße

  27. Axel Menke

    Nie wieder Reisgepäck verschicken mit der Bahn bzw Hermes. Wir warten schon viert Tage auf unser Gepäck. Und für jede telefonische Nachfrage, wo man eh nur vertröstet wird, verlangen die auch noch Geld. Wirklich abstrus. Die Bahn ist mit Hermes keine Alternative, um in den Urlaub zu fahren.

    1. Das ist ja toll. 🙁 Bei uns hat es dieses Mal geklappt, wenn auch mit reichlich Verzögerung. Wir nutzen nur noch DHL und ich gebe den Koffer immer selbst in der Filiale ab. Aber auch dort sollte man sein Gepäck extra früh abschicken, wenn man die Sachen im Urlaub tatsächlich benötigt. 😉

  28. MoNe

    Uns ist es im Mai so ergangen. Koffer sollte am Damstag am Zielort ankommen, nach unzähligen Anrufen kam er dann am Mittwoch. Statt in Warnemünde sollte er in Hanover zugestellt werden. Dort hat man sich gewundert, dass es das Hotel nicht gibt. Der Koffer war also in der Verteilstation falsch abgebogen. Wir haben 70 Euro „Schadensersatz “ erstattet bekommen.

    1. Na toll, mit 70€ kommt man aber nicht weit wenn man die Garderobe einer kompletten Familie ersetzen soll. Das ist ja eine sehr großzügige Entschädigung…NICHT! 😉

  29. sophia

    Nie wieder Koffer mit DHL verschicken!
    ich reihe mich mal hier ein, denn unser Koffer hängt seit 2 Wochen im Zentrallager Regensburg fest.
    neben Beschwerde und Nachforschung habe ich die Bundesnetzagentur darüber informiert

    1. Ohje, na dann drück ich Dir mal die Daumen, dass Du mit Deiner Beschwerde erfolgreich bist.

  30. Buschmann

    Hallöchen! Ich kann das auch alles nur bestätigen, leider. Wir haben bis jetzt die Koffer über den db-Gepäckservice verschicken lassen, aber da die db das nicht selber macht, landet man ja automatisch bei Hermes. Absoluter Höhepunkt war in diesem Herbst, dass der Fahrer den Auftrag storniert hat!!!????????? Dann wurde auch 2 x behauptet, dass der Empfänger nicht angetroffen wurde. Aber demnach ist ja dhl auch nicht besser. Ich hab jetzt im Internet was von „Schwerelosreisen.de“ gelesen. Hat jemand mit der Firma Erfahrung?

    1. Den Fehler hab ich auch gemacht. Ich dachte mir „Ich reise mit der Bahn, also nutze ich auch deren hauseigenen Gepäckservice“ – Satz mit X, das war wohl nix! „Schwerelosreisen.de“ kenne ich noch gar nicht. Gucke ich mir gerne mal an. Danke für den Tipp!

  31. Heidi

    Hallo – ich wünschte, ich hätte das alles viel früher gelesen!
    Ich saß auch gestern den ganzen Tag zu Hause und wartete auf Hermes, der natürlich weder zu dem vereinbarten Zeitfenster noch überhaupt erschien.
    Dumm nur, daß mein Zug um 8.00 h fährt, und es mir somit auch überhaupt nicht weiterhilft, falls der Hermes-Bote heute doch noch erscheinen sollte…Aber wie ich lesen durfte, sind damit die Probleme leider Gottes bei weitem nicht zu Ende.
    Mein Fazit: Nie wieder Hermes! Und meinen großen schweren Koffer werde ich heute den ganzen Tag auf meiner Zugreise mit mir rumschleppen dürfen…..ächz….das war ja eigentlich ganz anders gedacht!

    Heidi

    1. Das ist echt mega ärgerlich. Ich frage mich wirklich warum so ein Service überhaupt angeboten wird wenn man es nicht schafft, diesen vernünftig zu organisieren. :-/

  32. Irene Witzel

    Am 20. 11. 2019 sollte ich meine Reha auf Föhr antreten. Am 15.11.2019 wurden meine 2 Koffer von Hermes abgeholt. Am 18. 11. erhielt ich von meinem Hausarzt die Mitteilung, daß ich wegen einer Lungenentzündung die Reha nicht antreten könne. Ich rief sofort die Klinik an und bat, die Annahme meiner Koffer zu verweigern oder sie sofort wieder zurück zu schicken. Ich telefonierte mehr als eine Woche mit Hermes und der Klinik, um den Verbleib meiner Koffer zu erfahren. Niemand konnte mir etwas sagen. Ich mußte verschiedene Medikamente usw. kaufen, die ich dringend benötigte. Nach weiteren Telefonaten mit Hermes und der Klinik auf Föhr wurde mir dann mitgeteilt, daß mein Gepäck am 3.12.2019 in der Zeit von 8 bis 20 Uhr gebracht würde. Es kam dann schließlich am 4.12.2019 um 14 Uhr bei mir an. Nie wieder!!!

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.