Werbung / Nachhaltig putzen mit everdrop

Werbung / Nachhaltig putzen mit everdrop

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich schon seit einiger Zeit dabei bin, unser Familienleben Stück für Stück nachhaltiger zu gestalten. Vor allem beim Einkauf von Reinigungsmitteln fällt mir immer wieder auf mit wieviel Plastik man da konfrontiert wird. Jedes Putzmittel steckt in einer Kunststoffflasche, die meist nach Gebrauch schwer zu entsorgen ist und jede Menge Müll verursacht. Das muss doch anders gehen, dachte ich mir und suchte im Internet nach möglichen Alternativen.

Auf der Seite von everdrop wurde ich fündig. Dort gibt es alles, was man im Haushalt benötigt und alles ohne die unliebsamen Plastikverpackungen. Die Putzmittel durfte ich netterweise mal ausgiebig für Euch testen. In einem Haushalt mit drei Kerlen kam mir das gerade Recht. 😉

 

Zuerst mal muss ich sagen, dass allein die Optik der matten Glasflaschen schon ein Pluspunkt ist. Die Flaschen sehen für Putzmittel sogar richtig schick aus und müssen sich echt nicht im Putzmittelschrank verstecken. Das eigentliche Mittel wurde in Form von Putzmitteltabs in kleinen Tütchen geliefert. Also auch hier: so wenig unnötiger Verpackungsmüll wie möglich.

 

Die Handhabung ist simpel: einfach 500 ml Wasser in die Flasche füllen und ein Tab darin auflösen. Schon hat man ratz fatz Putzmittel für Bad, Glas oder Küche hergestellt.

Ich habe mich in unserem Haus mal ausgetobt und alle drei Mittel zwei Wochen lang ausprobiert. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich am Anfang etwas skeptisch war, weil das Mittel so gut wie gar nicht schäumt. Die Reinigungsleistung ist jedoch mehr als zufriedenstellend und, dass es nicht schäumt, liegt vielleicht auch daran, dass kein unnötiger Quatsch im Mittel enthalten ist, den man eigentlich gar nicht braucht. Den fettigen Belag auf unserer Dunstabzugshaube hat der Küchenreiniger auf jeden Fall spielend leicht beseitigt. Der Glasreiniger sorgte dafür, dass unsere Nachbarschaft wieder bunt ist wenn man aus dem Fenster schaut und mit dem Badreiniger konnte ich sogar unser vom ewigen Händewaschen gebeutelten Waschbecken im Handumdrehen zu neuem Glanz verhelfen.

 

Sinnvoll ist, gleich das Starter-Set zu bestellen. Das erscheint auf den ersten Blick etwas teurer, als würde man reguläre Putzmittel kaufen, rechnet sich jedoch schnell, da man einfach im Endeffekt jede Menge Müll, Platz und am Ende auch Geld spart. Ergiebig sind die nachhaltigen Putzmitteltabs nämlich auch noch.

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass mich die Produkte von everdop wirklich überzeugt haben. Ich werde mir auf jeden Fall auch das Spül- und das Waschmittel noch zulegen sobald unsere alten Vorräte aufgebraucht sind.

Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und everdrop auch gerne mal testen wollt, dann hüpft mal rüber auf mein Instagram Profil! In meiner Story habe ich noch einen Rabattcode für Euch, mit dem Ihr 10% auf Eure gesamte Bestellung spart (gültig für Eure Bestellung ab 12.-€). Der Rabattcode gilt für Putzmittel, Waschmittel und die Abos.

Na dann viel Spaß beim Stöbern, Shoppen und Welt retten! 🙂

 

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.