Rezept: Alles Bolo oder was!?

Rezept: Alles Bolo oder was!?

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Eines unserer absoluten Lieblingsrezepte ist „Spaghetti Bolo“. Wenn das auf dem Herd steht, brauche ich hier niemanden lange zu bitten wenn das Essen fertig ist. 🙂

Schon als der Superheld und ich noch kinderlos waren, haben wir super gerne Spaghetti gegessen. Wenn ich heute daran denke, dass wir dafür immer diese fertigen Gewürzmischungen aus der Tüte benutzt haben, wird mir heute noch schlecht. Dabei ist es so einfach, Bolognese-Soße frisch zuzubereiten und natürlich auch viel günstiger und gesünder. Und so einfach geht’s:

 

Ihr braucht:

500g Hackfleisch halb und halb (am liebsten in Bio-Qualität) / alternativ kann man Hackfleisch-Ersatz auf Sojabasis verwenden

500g Spaghetti

500g passierte Tomaten

1 Karotte

2 Zwiebeln

1 Stange Sellerie

1 Knoblauchzehe

1 EL Tomatenmark

5 EL Olivenöl

1 TL Salz

1 TL Zucker

1/2 TL Pfeffer

1 Handvoll frisches Basilikum

Parmesan am Stück

 

Zuerst stelle ich eine große Pfanne auf den Herd und gebe etwas Olivenöl hinein. Ich schneide eine Zwiebel in kleine Würfel und gebe sie in die Pfanne. Wenn diese glasig geworden ist, gebe ich das Hackfleisch dazu, brate es kurz an, nehme es anschließend aus der Pfanne und stelle es beiseite.

In der Zwischenzeit bringe ich ca. 4 Liter Nudelwasser in einem großen Topf zum Kochen und salze es. Wenn das Wasser kocht, gebe ich die Nudeln hinein und lasse diese etwa 10 Minuten kochen.

Dann schneide ich die Karotte, den Sellerie, die andere Zwiebel und den Knofi in grobe Würfel und gebe alles zusammen in die Pfanne. Nachdem ich alles kurz angeschwitzt  habe, gebe ich die passierten Tomaten, Tomatenmark, Olivenöl, Salz, Zucker, Pfeffer und Basilikum hinzu und lasse alles mit Deckel ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze vor sich hin köcheln.

Wenn die Nudeln fertig sind, gieße ich sie ab und stelle sie mit Deckel beiseite damit sie warm bleiben. Die Soße püriere ich mit dem Zauberstab noch mal kurz durch, gebe dann das Hackfleisch hinein und lasse sie noch mal 5 Minuten auf mittlerer Hitze durchziehen.

Unterdessen reibe ich etwas Parmesan auf einen Teller und bitte meine Jungs den Tisch zu decken.

Und dann ist das Essen fertig und es kann auch schon losgeschlemmt werden.

Das Rezept reicht für 4 Personen (2 Erwachsene und 2 kleinere Kinder). Wenn man – wie ich – zwei Puberteure am Tisch sitzen hat, macht man besser die anderthalbfache, noch besser die doppelte Menge.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! 🙂

 

Eine Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.